Rezension | Die Legende vom Feuermal 1 von Ivonne Hufnagl

Werbung / Rezensionsexemplar






Titel: Die Legende vom Feuermal 1 – Das Blut des Drachenvolkes
Autor: Ivonne Hufnagl
Reihe: Band 1
Buchart: Taschenbuch
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Seiten: 323
Preis: 13,98 Euro
Erscheinungsdatum: 06.07.2020
Verlag: Selfpublisher


Kurzbeschreibung:

Die Zwillinge Klars und Nami werden in die erste Klasse der Zaubererschule Moonshine Manor aufgenommen. Dort müssen sie mit ihren Freunden den Schulalltag meistern und das Rätsel um das mysteriöse Zaubermal, welches angeboren ist, lüften. Dunkle Mächte haben es auf sie abgesehen und sie wissen nicht, wem sie noch vertrauen können. Einzig Nicholai, ein Zauberstabmacher, kennt bisher die ganze Geschichte.

Meine Meinung:

Cover:

Ich mag das Cover gerne, auch wenn es leider sehr dunkel ist. Hier hätte ich mir etwas mehr Helligkeit gewünscht, gerade bei der Schrift, die bei mir Schwarz ist.

Protagonisten:

Nami ist der weibliche Zwilling in der Geschichte und sehr zart. Sie hat ein liebes Gemüt und hat auf mich den Eindruck gemacht, das sie mit jeden gut klar kommt und auch immer freundlich ist.

Klars ist da eher ein Hitzkopf. Er fährt sehr schnell aus der Haut und ist öfter mal Egoistisch. Mir hat es gefallen das man im Buch aber auch seine guten Seiten gesehen hat. Er ist für seine Freunde und vor allem für seine Familie da, wenn immer sie ihn brauchen.

Schreibstil:

Der Schreibstil war angenehm zu lesen. Ich könnte hier sagen das es einige parallelen zu Harry Potter gibt, aber ich mag vergleiche nicht. Jede Geschichte sollte einzeln gesehen werden, das Rad wurde immerhin auch nie neu erfunden.

Mir gefiel besonders die Art wie die Protagonisten zaubern, es gibt keine bestimmten Formeln, sonder muss sich selbst den Zauber ausdenken mit dem es am besten klappt. Auch der Sport den es dort gibt fand ich sehr interessant, so was würde ich mir gerne mal in echt anschauen.

Was mich ab und an gestört hatte, war das der Erzähler (ein Zauberstabmacher) öfter auf etwas angespielt hat und dann der Satz kam: Aber dazu erzähle ich euch später mehr.

Mir als Leser hat das nicht so gefallen und ich hätte diese Anspielungen lieber nicht gehabt.

Ende:

Das Ende war mir etwas zu schnell, aber man bekommt definitiv Lust auf den zweiten Teil der Geschichte. Ich würde gerne wissen wollen, wie es mit den Zwillingen weiter geht und was sie noch an Abenteuern erleben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s