Rezension | Charlotte und Ben von Erin Entrada Kelly






Titel: Charlotte und Ben
Autor: Erin Entrada Kelly
Reihe: Einzelband
Buchart: Hardcover
Genre: Jugendbuch
Seiten: 224
Preis: 14,95 Euro
Erscheinungsdatum: 13.03.2020
Verlag: dtv


Klappentext:

Charlotte und Ben haben viel gemeinsam: Sie sind hochbegabt, haben Sorgen um ihre Eltern, sind nicht gerade beliebt und versuchen die Schule ohne allzu viele Kratzer zu überstehen. Kennengelernt haben sie sich beim Online Scrabble. Und ohne sich jemals gesehen zu haben – schließlich liegen zwischen ihren Wohnorten mehr als 2.000 km – erzählen sich Charlotte und Ben am Telefon ganz viel über sich selbst. Allerdings hat das, was sie sich erzählen, nicht immer etwas mit der Wahrheit zu tun. Sie nutzen die Chance, die Person zu sein, die sie gern wären. Dabei merken sie, dass der zu sein, der man ist, viel besser ist, als der zu sein, den andere aus einem machen wollen.

Meine Meinung:

Der Klappentext hatte mich direkt angesprochen. Auch wenn ich nicht viel von Scrabble verstehe und wohl auch eher eine Niete in dem Spiel wäre, hat es mich interessiert.

Vorab: Das Buch war irgendwie total anders, als ich es mir vorgestellt habe, aber es war trotzdem eine wundervolle Geschichte.

Die Beiden Jugendlichen um die es geht sind (wie der Titel bereits verrät) Charlotte und Ben. Beide haben ihr Päckchen an Problemen zu tragen und beide sagen sich gegenseitig nicht immer die Wahrheit. So verschweigen sie wichtige Dinge, über die beide reden könnten. Das hätte mir gut gefallen.

Andererseits finde ich es auch gut, das die Beiden versuchen mit ihren Problemen klar zu kommen. Sie sind beides Liebenswerte Personen und ich konnte deshalb sehr mitleiden, wenn einem der beiden etwas passiert ist.

Dabei hat das Onlinespiel eher eine Nebenrolle, was ich auch gut so fand. Da Charlotte und Ben im Vordergrund standen.

Der Erzählstil war abwechselnd aus der Sicht der beiden geschrieben, sodass man von jeder Seite etwas mit bekam. Die Gedanken die sie hatten und die Erlebnisse waren stimmig und ich könnte mir gut vorstellen das es da draußen wirklich solche Kinder bzw. Jugendliche wie die beiden gibt.

Mich konnte das Buch überzeugen. Schade fand ich es nur das das Buch etwas dünn war. Ich hätte mir noch mehr von Charlotte und Ben gewünscht.

Bewertung:

4 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s