Rezension | Bund der Schattenläufer – Fuchsfeuer von Zack Loran Clark und Nick Eliopulos

Werbung






Titel: Bund der Schattenläufer – Fuchsfeuer
Autor: Zack Loran Clark und Nick Eliopulos
Reihe: Band 1
Buchart: Hardcover
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Seiten: 336
Preis: 15,952 Euro
Erscheinungsdatum: 20. September 2019
Verlag: dtv


Kurzbeschreibung:

Kaum jemand tritt freiwillig der Gilde der Abenteurer bei … denn ihre Helden sterben jung.

Freestone, am Tag der Gildenzeremonie: Die Freunde Zed und Brock fiebern dem Moment entgegen, der ihre Zukunft bestimmen wird! Zed möchte unbedingt von den Magiern als Lehrling einberufen werden und Brock von den Händlern, genau wie seine Eltern. Doch ihr Traum zerplatzt, als sie durch den berüchtigten Lehrlingsraub ausgerechnet bei den Schattenläufern landen. Deren Mitglieder müssen die Stadt gegen alle Bedrohungen verteidigen – und nicht selten setzen sie dabei ihr Leben aufs Spiel. Tatsächlich bringt schon die erste Nacht die beiden Freunde in allergrößte Gefahr.

Meine Meinung:

Bereits das Cover hat mich schon dazu eingeladen, diese Geschichte zu lesen. Ich mag die Farben und Zeichnungen der Protagonisten sehr und konnte sie mir damit noch besser vorstellen.

Wie man es bereits erwartet, handelt es sich hier um einen Kinder-Fantasy-Roman. Die Aufmachung ist wunderschön, auch im Innenteil und der Aufbau der Welt gefällt mir.

Erzählt wird das ganze von 2 Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben zum einen Zed, einen Halbelf, der wegen seinen Ohren des öfteren aufgezogen wird und dann noch Brock, seinen besten Freund und Sohn eines Händlers.

Es gibt noch einige andere Charaktere und ich fand es kam keiner von ihnen zu kurz. Das hat mir gut gefallen und war stimmig.

Spannung und Überraschungen gab es im Buch auch genug, sodass mir als Leser nie langweilig wurde. Hätte ich die Zeit gehabt, hätte ich das Buch wohl in einem Stück durch gelesen.

Auch der Aufbau der Welt war toll, man bekommt auch ohne Karte einen tollen Einblick in das Leben auf dieser Welt und gerade das Aspekt, das es viele verschiedene Gilden und Wege gibt, die man dort gehen kann, konnte mich überzeugen.

Obwohl es sehr Spannend ist und immer Action herrscht, hatte ich aber nicht das Gefühl das der Humor flöten gegangen ist, hier hat man immer mal wieder eine Lustige Szene dabei, die das ganze auflockert. Auch der magische Apsekt war gut eingebaut.

Fazit:

Ich bin begeistert von der Geschichte, die dazu noch das Debüt der beiden Autoren ist. Einfach grandios.

Autoren:

Nick Eliopulos und Zack Loran Clark leben beide in New York. Sie sind beste Freunde und treffen sich einmal in der Woche, um gemeinsam Dungeons & Dragons zu spielen. Zack hofft aus ganzem Herzen, dass es Magie wirklich gibt. Nick hofft, dass das bei Monstern nicht der Fall ist. ›Bund der Schattenläufer‹ ist ihr erster Roman.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s