Rezension | Pure Desire 1 – Nur du von Mia Williams

Werbung

Titel: Pure Desire – Nur du
Autor: Mia Williams
Verlag: Fischer
Seiten: 304
Preis: Paperback 12,99 Euro
Bewertung: ★★★

Cover:

Leider spricht mich das Cover des Buches gar nicht an. Es gibt so viele schöne New Adult Romane und bei dem hier habe ich das Gefühl beim Cover wurde sich keine große Mühe gegeben. Man sieht ein sich fast küssendes Pärchen und einen Strand mit Steinen. Beides gibt es im Buch zwar auch, dennoch hätte ich mir etwas anderes gewünscht.

Meine Meinung:

Liz lebt mit ihren Schwestern in einen wunderschönen Holzhaus (das ihr Vater selbst gebaut hat) in einer kleinen Stadt in den USA. Sie betreiben ein Restaurant und alles könnte so schön sein, hinge da nicht der Schicksalsschlag auf der Familie. Denn ihre Eltern sind bei einem Unfall ums Leben gekommen und Liz fühlt sich nun für ihre Schwestern verantwortlich. Besonders für die Jugendliche Amber, die lange gebraucht hat um wieder normal leben zu können.

Doch eines Tages kommt der unbekannte und attraktive Cole in das Städtchen und verdreht Liz den Kopf.

An sich hört sich das nach einer guten Geschichte an und ich muss auch sagen Liz und ihre Schwestern (bis auf Amber) mochte ich gerne. Dennoch hat mich im Buch einiges gestört. Da gab es zum einen sehr viele Sexszenen, die einfach auf gefühlt auf Masse ausgelegt waren. Irgendwann konnte ich als Leser nur noch die Augen verdrehen und denken: schon wieder?

Dann waren die Handlungen der Protagonistin nicht immer nachvollziehbar. Das Ende des Buches war mir sehr blumig vorgekommen und auf Happy End ausgelegt, was mich ebenfalls etwas störte. Dennoch würde ich gerne den zweiten Band lesen, da es hier um eine Schwester geht, die in diesem Band nur am Rande vorkam.

Fazit:

War leider nicht so meins. Ich habe mir etwas anderes vorgestellt.

Rezension | Die Unsterblichen von Chloe Benjamin

Werbung

Titel: Die Unsterblichen
Autor: Chloe Benjamin
Verlag: btb
Seiten: 480
Preis: Hardcover 20,00 Euro
Bewertung: ★★★★

Cover:

Das Cover hat etwas besonders. Man sieht einen bunten Baum in einer Sternenklaren Nacht. Es gefällt mir sehr gut und hat mich angesprochen.

Meine Meinung:

Das Buch ist sehr vielschichtig. Zu Anfang lernen wir die Protagonisten kennen, die sich zu einer Wahrsagerin aufmachen. Diese soll einem das Sterbedatum sagen können. Da die Protagonisten zu dem Zeitpunkt noch sehr jung sind, glauben sie an so etwas nicht und machen sich einen Spaß daraus.

Doch im Erwachsenenalter holt sie dieses Ereignis wieder ein. Sterben sie wirklich an dem Datum, das ihnen damals gesagt wurde?

Mir gefiel der Schreibstil des Buches sehr gut. Wir begleiten das Leben eines jeden einzelnen der vier Geschwister und alle sind sehr unterschiedlich. Es ist teilweise traurig zu sehen was aus ihnen geworden ist und nicht selten bekam mich ein beklemmendes Gefühl beim Lesen.
Man muss wissen das Buch beginnt Ende der 60er Jahre und von da an begleiten wir sie. Es spielt also alles in der Vergangenheit ab, was ich manchmal beim Lesen vergaß, obwohl es immer in der Abschnittsüberschrift stand.

Man kann sich gut in die Geschichte fallen lassen und sie brachte mich dazu nachzudenken. Es hat deshalb wunderbar in den Herbst gepasst.

Fazit:

Ein tolles Buch für den Herbst. Auch wenn das Thema vielleicht nicht für jedermann etwas ist.